28.09.2021 – 21:13

Am letzten Wochenende haben wir, wie angekündigt die Mäuse verputzt, aber nicht wie von Brömmelmann angekündigt die Speckmäuse, nein hier geht es um die Vichter Waldmäuse.

Am Freitag den 24.09 ging es für alle gegen Mittag los Richtung Vichter Waldmäuse. Aus dem ORGA Team mit dabei waren Dennis und Stefan, für das leibliche Wohl sorgte an diesem Wochenende Marc Q. aus dem Vogelsberg / Hessen und natürlich wie angekündigt mit dabei, Thorsten Richter mit 4 seiner Mitarbeiter sowie 2 voll beladenen Bullis mit Material. Im Laufe des späten Nachmittags trudelten so langsam alle ein und wir begannen mit den restlichen Vorarbeiten und Vorbereitungen für Samstag.

Um allen Helfern ein gemütliches und unvergessliches Erlebnis zu bereiten hat sich die ORGA auf die Vita geschrieben ein „Hammer Ambiente“ zu schaffen. Über einen Schwenkgrill wurde Reh und Wildschwein zubereitet, Pavillons mit Bierzeltgarnituren, Fackeln und Kerzen wurden aufgestellt. Symbolisch für die Farbe der Hoffnung strahlte ein grüner Schweinwerfen einen großen Baum im Garten der Waldmäuse an, hier konnten alle den Abend ruhig und gemütlich ausklingen lassen.

Am Samstag ging es dann früh morgens los mit dem verputzen. Die Mannschaft rund um Thorsten Richter hat nach dem Frühstück in nur kurzer Zeit schon einmal gezeigt was mit ihnen möglich ist. Voller Tatendrang und wie am Fließband wurde der Speiss angerührt und an die Wände gebracht. Die Motivation dieser Jungs war einfach unbeschreiblich gut. Das Material wurde in Windeseile immer weniger und weniger. Nachdem der Zementputz im ersten Raum leicht angezogen war wurde abgezogen und abgerieben. Beim Fußball würde man sagen die Mannschaft versteht sich blind und weiß ganz genau wo der Mitspieler steht und im übertragenen Sinne war es auch hier der Fall. Um etwas Kraft zu tanken gab es mittags eine vom Schlachter Wiese vorbereitete Gulaschsuppe die über dem Feuerkessel zubereitet wurde. Nach kurzer Verschnaufpause ging es dann weiter und die ganze Mannschaft machte da weiter wo sie aufgehört hatten – volle Kraft voraus.

Am Ende konnte man voller Stolz behaupte, dass innerhalb von knapp 8 Std die kompletten Wände der Vichter Waldmäuse verputzt waren, Rekordverdächtige Leistung! Anschließend packten alle noch einmal bei den Aufräumarbeiten mit an bis letztendlich alle erschöpft bei einem Kaltgetränk zusammen saßen.

Dann kam etwas, was für uns und alle Beteiligten der größte Dank war, zu viel verraten wir nicht über die „Dankesrede“ und die Überwältigung von Nathalie und Stefan. Das ist der Verdienst von allen die uns unterstützen, ansonsten könnten wir solche Aktionen nicht bewältigen!

Am Samstagabend hat sich die Truppe um Thorsten Richter wieder auf dem Weg Richtung Heimat gemacht, vorher gab es auch hier für jeden noch als kleines Dankeschön des ORGA Teams ein kleines Präsent. Abends wurde dann wieder etwas Ambiente geschaffen, der Grill angemacht und das ein oder andere Kaltgetränk zu sich genommen, bis Schlussendlich die Hausherrin für einen der schönsten Momente unseres Aufenthaltes gesorgt hat, im Nachthimmel am Lagerfeuer sitzend spielte Nathalie uns etwas auf der Gitarre vor, ein Moment der unfassbar gut passte – Stille, knisterndes Feuer und eine Gitarre, was ein unbeschreiblich Schönes Ende und den Anfang des nächsten Abenteuers für uns bedeutete.

Am Sonntag ging es dann auch für den Rest der Truppe Richtung Heimat, zwar geschafft aber Überglücklich mit dem was alles passiert ist. An dieser Stelle möchten wir uns als ORGA Team nochmal recht herzlich bei Thorsten Richter bedanken, der ohne mit der Wimper zu zucken sofort bereit war mit anzupacken und zusätzlich das gesamte Material sowie das Material für die vorarbeiten zu sponsern, aber selbstverständlich einen genauso großes Dankeschön an sein Team; Markus, Dennis, Jörn und Dominik, ihr war einfach unglaublich! Zusätzlich ein ganz großes Dankeschön an Marc der uns nicht nur mit helfender Hand zur Seite stand sondern an beiden Tagen für ein super Essen mit Reh, Wildschwein und Gulaschsuppe gesorgt hat!

Abschließend möchte ich noch ein kurzes persönliches Statement abgeben. Sätze wie: „ey das machen wir nochmal oder“, „und wann fahren wir das nächste Mal hier hin“, „ Wir haben uns nicht das letzte Mal gesehen“ „das ist ein Team mit denen kann man den Krieg auch ohne Waffen gewinnen“ und viele viele weitere, berühren mich und auch alle anderen in unserem ORGA Team. Aus einer anfänglich gedachten Aktion, den Vichter Waldmäusen bei dem Aufbau eines Spielturmes zu helfen und mal hier und da zu schauen ob wir was helfen können, hat sich durch EUCH ALLE eine so tolle Hilfsaktion entwickelt, das ist und bleibt für uns auch einfach unbeschreiblich. Es ist so toll zu sehen dass die Menschen um uns herum mit denen wir sprechen und die uns kennen, ob persönlich oder auf geschäftlicher Ebene, sagen, dass wenn wir irgendetwas brauchen, „meldet euch ich bin dabei“. Aber genau das sagen wir mit unserem Motto auch aus: „Mach´das ICH zum WIR – WIR für Vicht“ – DANKE weiterhin an alle, die zusammen mit uns bei den Waldmäusen und in VICHT schon einiges bewegt haben und auch noch bewegen werden!

Bleibt nur noch zu sagen: Schaut euch das Video an um ein paar Eindrücke zu bekommen von dem was das Wochenende passiert ist – vielleicht bist DU das nächste Mal ja auch mit dabei wenn es wieder heißt „Mach´das ICH zum WIR – WIR für Vicht“

Rückblick vom Wochenende „Mäuse verputzen“

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner